Bücher

index
mitp-Verlag:

  • Thema: CCNA-Powertraining – ICND1/CCENT (100-101)
  • Inhalt: Dieses Buch enthält alle relevanten Prüfungsinhalte für den ICND1, so dass Sie optimal auf die Prüfung zum CCENT (Cisco Certified Entry-Level Technician) vorbereitet werden. Mit vielen Workshops erfahren Sie die Netzwerktechnik und die Cisco-Welt aus der praktischen Perspektive, ohne die Hintergründe außer Acht zu lassen.
  • Autor: Eric Amberg
  • Seiten: 985
Linux-Server
mitp-Verlag:

  • Thema: Linux-Server mit Debian 7 GNU/Linux
  • Inhalt: Dieses Buch führt angehende Linux-Administratoren und Power-User Schritt für Schritt in alle wesentlichen Administrationstätigkeiten eines Linux-Servers ein. Zwar wird Debian im speziellen behandelt, jedoch können die meisten Konzepte und Vorgehensweisen auch auf andere Linux-Distributionen übertragen werden. Anhand von praxisorientierten Szenarien und Workshops werden die Inhalte anschaulich präsentiert.
  • Autor: Eric Amberg
  • Seiten: 960

Fachartikel

Admin-Magazin_04_2014
Admin-Magazin 4/2014:

  • Thema: Ein Basisregelwerk mit ip6tables
  • Inhalt: Mit IPv6 entfällt NAT, das bei IPv4 häufig als Firewall-artiger Schutzmechanismus für interne Netzwerke diente, obwohl es dafür nicht gedacht war. Bei IPv6 muss nun eine dedizierte Firewall für den Schutz von Angriffen aus dem Internet und anderen Netzwerken sorgen. Für Linux existiert zu diesem Zweck das IP6Tables-Tool. Dieser Artikel zeigt, wie ein Basisregelwerk dafür aussehen kann.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_04_2013
Admin-Magazin 4/2013:

  • Thema: Netzwerkverwaltung mit der Toolbox iproute2
  • Inhalt: Jeder Admin kennt Kommandozeilen-Tools wie “ifconfig”, “route” oder “arp”. Diese historischen Programme sind fast so alt wie TCP/IP selbst. Mit dem Toolkit IPRoute2 wird die Verwaltung der Netzwerkkomponenten des Kernels nun vereinheitlicht. Dieser Artikel gibt einen Überblick.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_02_2013
Admin-Magazin 2/2013:

  • Thema: Überall erreichbar mit Mobile IPv6
  • Inhalt: IPv6 bringt mit Mobile IPv6 einen neuen Standard für die Kommunikation mobiler Endgeräte mit. Damit ist eine permanente Erreichbarkeit unabhängig vom derzeitigen Standort gewährleistet. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Funktionsweise von Mobile IPv6.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_01_2013
Admin-Magazin 1/2013:

  • Thema: IPv6-Tunneltechnologien
  • Inhalt: Nachdem IPv6 nun das offizielle Internet-Protokoll ist, bleibt nur noch die Kleinigkeit, alle Rechner im Internet umzustellen. Bis das passiert, verschaffen Tunneltechnologien eine Übergangslösung.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_06_2012
Admin-Magazin 6/2012:

  • Thema: Die erweiterte Sicherheit der Windows-Firewall
  • Inhalt: Die Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit ist seit Vista/Windows Server 2008 mit an Bord und standardmäßig aktiviert. Gegenüber der alten Windows-Firewall bringt sie viele neue Features und Möglichkeiten. Was die neue Windows-Firewall wirklich kann und was nicht, klärt dieser Artikel.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_04_2012
Admin-Magazin 4/2012:

  • Thema: Die Netshell optimal nutzen
  • Inhalt: Windows bietet viele Möglichkeiten für die Netzwerkkonfiguration in der grafischen Oberfläche. Wer aber alle Funktionen ausloten möchte, muss auf der Kommandozeile die Netshell nutzen. Sie ermöglicht die Konfiguration diverser zusätzlicher Parameter des TCP/IP-Stacks und der Netzwerkdienste.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_03_2012
Admin-Magazin 3/2012:

  • Thema: Portbasierter Zugriffsschutz mit NAP und 802.1X
  • Inhalt: Während die Einhaltung der Sicherheitsstandards bei verwalteten PCs relativ einfach durchzusetzen ist, schleusen mobile Endgeräte wie Laptops immer wieder Viren ein. Network Access Protection (NAP) kann in Verbindung mit dem portbasierten Zugriffsschutz nach IEEE 802.1X sicherstellen, dass das mobile Endgerät die geforderten Sicherheitsstandards einhält, bevor es Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk erhält.
  • Autor: Eric Amberg
Admin-Magazin_02_2012
Admin-Magazin 2/2012:

  • Thema: Signierte Namensauflösung mit DNS
  • Inhalt: Mit DNS-Cache-Poisoning kann ein Webbrowser auf eine manipulierte Website geleitet werden. Die digitale Signatur von DNS-Einträgen soll das verhindern. Dieser Artikel erklärt, wie man DNSSEC im eigenen Netz implementiert. Darüber hinaus stellt er die neuen Möglichkeiten zur Verwaltung signierter Zonen vor, die ISC BIND ab der Version 9.7 bietet.
  • Autor: Eric Amberg
© 2014 - Eric Amberg - Impressum
Wordpress Themes
Scroll to Top